Das Architekturbüro "Winterer und Mohr – Architektinnen GmbH" in Berlin-Mitte gründeten Irene Mohr und Karin Winterer (von links) im Jahr 1994.
Unser Büro arbeitet heute vorrangig in der Projektentwicklungen und Projektrealisierung für Wohngenossenschaften und Eigentumswohnungen. Der Ursprung unserer Arbeit lag in den 1980er und 1990er Jahren aber in Selbsthilfeprojekten die in Altbauten, oft unter Denkmalschutz stehend, realisiert wurden.
Nach dem Mauerfall kamen hier schnell neue Projekte im Ostteil Berlins hinzu. Dazu zählte auch das älteste Haus in Berlin-Prenzlauer Berg, dass streng nach den Erfordernissen des Denkmalschutzes saniert und für ein Wohn- und Kulturprojekt nutzbar gemacht wurde. Die Um- und Neunutzung von denkmalgeschützten Gebäuden ist heute eine Kernkompetenz unseres Büros.
Ganz gleich ob für Genossenschaften die sich für ein Wohnprojekt gründen oder als Projektentwickler für die Umnutzung von Bestandsgebäuden und Industriebrachen, immer steht für uns die Kommunikation mit den Projektbeteiligten und Bauherren im Vordergrund. Die Basis vieler unserer Projekte sind brach liegende Industriebauten der Gründerzeit oder historische Bestandsbauten deren sensible Nutzung es mit heutigen Ansprüchen und energetischen Anforderungen zu verbinden gilt.
Unser Architekturbüro kooperiert projektbegleitend immer wieder mit Universitäten (z.B. TU Dresden bei der Umnutzung der Speicherstadt Potsdam) und Institutionen (z.B. Deutsche Bundesstiftung Umwelt; Forschungsprojekt an der Pappelallee 43, Berlin-Prenzlauer Berg). Zudem werden Vortragsveranstaltungen von Universitäten angefragt und von uns durchgeführt (z.B. TU Berlin).
In den Bereichen Umbau und Modernisieren von bestehenden Gebäuden, Denkmalpflege, Projektmanagement (Entwicklung und Steuerung) und Selbsthilfeprojekten bieten wir mit unserem Büro über 30 Jahre Erfahrung. Darüber hinaus sind wir versiert in der Sanierung von schadstoffbelasteten und sanierungsbedürftigen Liegenschaften.

Background

Irene Mohr
1961 in Hamburg geboren
1981-1988 Studium an der Technischen Universität Berlin
1985 Erhalt des Architekturpreises der Akademie der Künste Berlin für die Arbeit im Arbeitskreis Berliner Selbsthilfegruppen im Altbau
1988-1989 Mitarbeit im Architekturbüro Michael Messer, Berlin
1990-1991 Mitarbeit im Architekturbüro Berndt Dieckhaus, Berlin
1991 Organisation „Hearing Bauliche Selbsthilfe“ mit Beteiligung des Senators für Bau und Wohnungswesen Berlin, BSM, Stattbau, STERN, LIST und SPI;
Herausgabedes Buches „Bauliche Selbsthilfe 1991“
1991-1994 Bürogemeinschaft mit Dipl.-Ing. S.Schleifer-Kühnel

Karin Winterer
1960 in Lenggries/Obb. geboren
1980-1987 Studium an der Universität Stuttgart und an der Technischen Universität Berlin
1985-1987 Tutorium bei Prof. Lutz Kandel am IWOS/TU Berlin
1987 Diplom TU Berlin
1988-1989 angestellt im Architekturbüro Horst Ziel, Berlin
1989-1992 angestellt im Architekturbüro Dietrich Dörschner , Berlin,
1993-1994 Freie Mitarbeit in der Bürogemeinschaft Mohr und Schleifer-Kühnel

Die Winterer + Mohr GmbH
1991 Gründung Architekturbüro Mohr
1994 Gründung der Beckmann Mohr Winterer Gesellschaft von Architekten mbH
2000 Gründung der Mohr + Winterer Gesellschaft von Architekten mbH
2013 Gründung der Winterer + Mohr Gesellschaft von Architektinnen GmbH

Kontakt
Marienstr. 19/20 | 10117 Berlin
Telefon: +49 (0)30 | 6 93 48 84
Fax: +49 (0)30 | 6 92 25 67
e-mail: info@mohr-winterer.eu